Landesklasse Staffel 2: Empor Klein Wanzleben - FSV Barleben 0:3 (0:1)

14.03.2011 | Nach zwei sieglosen Spielen hat der FSV Barleben 1911 am 21. Spieltag der Fußball-Landesklasse, Staffel 2, wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. In Klein Wanzleben gewann die Ulrich/Heitzmann-Elf am Ende deutlich 3:0.

Barleben versuchte die Gastgeber im Kreisduell von Beginn an unter Druck zu setzen und hatte durch Kühnast schon in der zweiten Spielminute die erste Schusschance. Doch sein Ball ging weit über das Tor.

Zehn Minuten später machte es Teamkollege Heckeroth dann besser. Er bekam an der Strafraumgrenze den Ball und jagte ihn unhaltbar in den Torwinkel. Diese frühe Führung gab dem FSV aber keine große Sicherheit. Denn speziell durch Standards kamen die Hausherren immer mal wieder gefährlich in den Barleber Strafraum. So auch in der 15. Minute, als Jentzsch einen Kopfball zum Glück für die Barleber neben das Tor setzte. Dann wieder eine Doppelchance der Gäste. Zuerst wurde Scheinhardt gut in Szene gesetzt. Doch sein Schuss war zu ungenau. Dann konnte Empor-Keeper Braun einen Schuss von Siering gerade noch zur Ecke klären.

Vor der Pause erhöhte der FSV Barleben dann noch einmal merklich das Tempo und kam durch Kühnast zu einer weiteren Möglichkeit. Dessen Schuss war etwas zu ungenau und ging neben das Tor. Dann kam Heckeroth noch einmal in die gleiche Situation wie beim Führungstreffer. Doch diesmal blieb der Schlussmann der Hausherren der Sieger.

Nach dem Wechsel spielte der FSV weiter sehr druckvoll nach vorn. Eine Eingabe von Siering in der 47. Minute wurde fast zum Eigentor des Gastgebers. Drei Minuten später kam wiederum Heckeroth zu einer guten Chance. Doch sein Schuss ging knapp vorbei. Nach einer Stunde Spielzeit setzte sich Kühnast auf der linken Seite gekonnt durch. Seine Eingabe verpassten gleich mehrere Spieler.

In der 63. Minute nutzte Pirsch eine weitere Eingabe von Heckeroth und drückte den Ball zum 2:0 über die Linie.

Empor kam zu dieser Zeit nur noch zu gelegentlichen Kontern. Aber diese hatten es zum Teil in sich. In der 75. Minute spielten die Hausherren einen dieser aussichtsreichen Gegenstöße nicht zu Ende. Zwei Minuten später klärte Barlebens Torwart Henne im letzten Moment zur Ecke. In der 83. Spielminute machten die Gäste dann den Sack zu. Nach einem Freistoß von Griesche und der Ablage von Siering setzte Kühnast den Ball zum 3:0-Endstand in die Maschen. Und somit kam der FSV Barleben zu einem schwer erkämpften, aber verdienten Auswärtssieg in Klein Wanzleben. Die Gastgeber hätten sicherlich wenigstens den Ehrentreffer verdient gehabt. Im Sturm gelang ihnen aber, wie schon beschrieben, nichts Zählbares.

FSV Barleben 1911: Henne – Prest, Schindler, Schlaugat, Griesche, Heckeroth, Härtl, Pirsch, Kühnast, Siering, Scheinhardt (65. Schulz)

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

30. Spieltag / Oberliga // So, 03.06.2018 - 14:00 Uhr

1 : 1

29. Spieltag / Oberliga // So, 27.05.2018 - 14:00 Uhr

1 : 3

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login