Fußball-Landesliga: FSV Barleben - Schönebecker SV 6:0 (2:0)

27.05.2013 | Die Landesliga-Fußballer des FSV Barleben 1911 haben ihr letztes Heimspiel in dieser Saison deutlich und verdient mit 6:0 (2:0) Toren gegen den Schönebecker SV für sich entschieden.

Bereits nach vier Minuten setzte sich Hennig auf der linken Seite gekonnt durch und brachte den Ball in den Schönebecker Strafraum. Stefan Müller stand goldrichtig und verwandelte zur frühen 1:0-Führung für den FSV. Barleben ließ nicht locker und erhöhte den Druck. In der 16. Minute war Jaffke frei durch. Sein Schuss verfehlte das Tor knapp. Drei Minuten später setzte Matthias erneut Jaffke in Szene. Doch auch diesmal vergab Barlebens Stürmer, die Führung auszubauen. In der 25. Spielminute wurde eine scharfe Eingabe von Kreibich im letzten Moment zur Ecke geklärt. Diese wurde zwar abgewehrt, aber im Nachsetzen wurde Heckeroth nur mit Foul gestoppt. Den fälligen Freistoß verwandelte Timm Kreibich direkt zum 2:0 für den FSV (28.). Barleben erspielte sich in dieser Phase Chancen im Minutentakt. Kurz vor der Pause entschärfte Torhüter Beier noch einen Schuss von Heckeroth. So blieb es bei einer 2:0-Halbzeitführung.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Der FSV setzte die Schönebecker unter Druck und ließ den Gästen kaum Raum zum Kontern. In der 50. Minute wurde Kreibich im SSV-Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte René Heckeroth sicher zum 3:0. Sechs Minuten später erzielte David Hennig nach guter Vorarbeit von Heckeroth mit einem Flugkopfball das 4:0 für seine Barleber. Schönebeck konnte sich kaum vom Druck des FSV befreien und kam zu keinen nennenswerten Möglichkeiten. Ein Kopfball von Bèle ging klatschte in der 61. Minute nur an den Pfosten. Zwei Minuten später jagte Schult den Ball aus zwanzig Metern an die Latte. In der 72. Spielminute erzielte Sebastian Chlasta mit einem präzisen Flachschuss das 5:0 für Barleben. Und fünf Minuten später erhöhte Philipp Hartmann sogar auf 6:0. In der 88. Minute scheiterte Heckeroth am Pfosten des Schönebecker Tores. Mit diesem Sieg verbessert sich der FSV auf Tabellenplatz vier (40 Punkte). Erster Verfolger ist der Magdeburger SV Börde (40), der allerdings ein Spiel weniger absolviert hat.

FSV Barleben 1911: Kowalewski – Uffrecht, Bèle, Müller, Kreibich, Matthias, Schult (63. Raugust), Hennig (70. Schulz), Hartmann, Heckeroth, Jaffke (46. Chlasta).

Tore: 1:0 Stefan Müller (4.), 2:0 Timm Kreibich (28.), 3:0 René Heckeroth (50. FE), 4:0 David Hennig (56.), 5:0 Sebastian Chlasta (72.), 6:0 Philipp Hartmann (77.).

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

30. Spieltag / Oberliga // So, 03.06.2018 - 14:00 Uhr

1 : 1

29. Spieltag / Oberliga // So, 27.05.2018 - 14:00 Uhr

1 : 3

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login