Fußball-Landesliga: MSV Börde - FSV Barleben 1:3 (0:2)

06.05.2013 | Der FSV Barleben 1911 hat nach der ersten Niederlage in der Rückrunde der Fußball-Landesliga sofort die richtige Antwort gegeben und verdient beim MSV Börde 3:1 (2:0) gewonnen.

Von Beginn an agierte der FSV sehr konzentriert und ließ den Gastgeber gar nicht erst zum Spielaufbau kommen. Ein erster Schuss von Heckeroth ging nach nur zwei Minuten knapp über das Tor. Barleben setzte nach und hatte durch Kühnast eine weitere Kopfballchance (15.). Zwei Minuten später die 1:0-Führung für die Gäste. Ein Schuss von Matthias wurde unhaltbar zur Barleber Führung ins Magdeburger Tor abgefälscht. Der FSV setzte nach. Zwei Standardsituationen brachten erneut Gefahr für die Bördeabwehr. Kurz darauf hatte Akkermann die Riesenchance, das Ergebnis zu erhöhen. Völlig freistehend schob er den Ball am Tor vorbei. Nach einer halben Stunde eine erste nennenswerte Möglichkeit der Hausherren. Der Schuss von Wunderling ging weit am Tor vorbei. In der 43. Spielminute überraschte der FSV den Gastgeber mit einer sehenswerten Eckballvariante. Den von Heckeroth getretenen Eckball in den Rückraum hämmerte Kreibich volley aus 20 Metern zum 2:0 in die Maschen. Mit dieser verdienten Führung wurden die Seiten gewechselt.

Börde kam nun mit etwas mehr Engagement aus der Kabine. Ein erster Freistoß von Lenz wurde sicher von Henne pariert. Doch auch der FSV war gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder hellwach. Als Mertens einen Schuss von Akkermann nicht festhielt, setzte Heckeroth nach und beförderte den Ball zum 3:0 für seine Barleber über die Linie (53.). In der 59. Minute kam Börde-Angreifer Berlin im Barleber Strafraum irgendwie zu Fall. Der Schiedsrichter entschied in dieser Situation auf Elfmeter, den sich Leonhardt zum 1:3 Anschlusstreffer nicht entgehen ließ. Die Barleber verstärkten nun etwas mehr die Abwehr und blieben durch Konter ständig gefährlich. Heckeroth spielte in der 66. Spielminute nach einem schnellen Angriff den Torwart aus und wurde im letzten Moment am Torabschluss gehindert. In der 72. Minute zwang Leonhardt mit sattem Schuss Barlebens Henne zu einer Glanztat. Der FSV spielte in dieser Phase seine Konter nicht konzentriert zu Ende, so dass Börde die Chance auf den Anschluss witterte. Berlin scheiterte in der 78. Minute am glänzend reagierenden Henne. In der 90. Minute musste Barlebens Keeper noch einmal sein Können gegen Stellmacher zeigen.

FSV Barleben 1911: Henne – Schönberg, Bèle, Kreibich, Kuznik, Schult, Matthias, Akkermann, Hennig (86. Hartmann), Heckeroth, Kühnast (67. Chlasta).

Tore: 0:1 Danny Matthias (17.), 0:2 Timm Kreibich (43.), 0:3 René Heckeroth (53.), 1:3 Leonhardt (59./FE)

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

30. Spieltag / Oberliga // So, 03.06.2018 - 14:00 Uhr

1 : 1

29. Spieltag / Oberliga // So, 27.05.2018 - 14:00 Uhr

1 : 3

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login