Fußball-Landespokal: FSV Barleben - VfB IMO Merseburg 3:2 n.V. (0:1)

14.10.2013 | In einem an Spannung kaum zu überbietenden Pokalfight hat sich der FSV Barleben 1911 gegen Verbandsligist VfB IMO Merseburg nach starker spielerischer und kämpferischer Leistung mit 3:2 Toren nach Verlängerung durchgesetzt.

Auf Grund der Witterung wurde das Spiel auf dem Barleber Kunstrasen ausgetragen. Die erste Chance hatten die Hausherren. Nach einem Freistoß von Madaus klärte Bölke im Gästetor gegen einen Kopfball von Heckeroth (9.). Im Gegenzug prüfte Günther mit einem Distanzschuss Barlebens Lenhard.

Barleben spielte in der Folgezeit sehr konzentriert und versuchte, den Verbandsligisten ständig unter Druck zu setzen. In der 24. Spielminute setzte sich Hennecke auf der linken Seite durch. Doch im letzten Moment wurde er am Abschluss gehindert. Drei Minuten später flankte erneut Hennecke den Ball in den Gästestrafraum. Doch der anschließende Schuss von Weiß ging knapp am Merseburger Tor vorbei.

Nach einer halben Stunde kam der agile Kanitz zum Abschluss. Aber Lenhard im Barleber Tor war auf dem Posten. Kurz darauf war er dann aber geschlagen. Nach einem Abstimmungsfehler in der Barleber Hintermannschaft kam Schmidt an den Ball. Sein präziser Schuss aus 20 Metern brachte die Führung für die Merseburger (37.).

Der FSV war aber nur kurz geschockt, spielte weiter gekonnt nach vorn. Erst wurde Heckeroth in höchster Not am Torschuss gehindert und kurz darauf traf Hennecke nur den Pfosten (43.). Somit blieb es zur Halbzeitpause bei einer knappen Gästeführung.

Merseburg kam etwas besser aus der Kabine und hatte durch Günther zwei weitere Möglichkeiten. In der 68. Minute fiel dann der Ausgleich für den FSV. Nach einem zunächst abgewehrten Ball erzielte Heckeroth mit einem Schuss ins lange Eck den Ausgleich für seine Barleber. Nun war wieder alles offen. Nach einem langen Ball von Schönberg hämmerte Hennecke den Ball ans Außennetz (75.). Und im Gegenzug jagte Schlorf das Leder knapp über das Barleber Gehäuse. Beide Teams hatten noch einmal ihre Chancen. Doch es wollte kein weiterer Treffer fallen, so dass es in die Verlängerung ging. Nun musste das Flutlicht eingeschaltet werden.

Und auch hier hatte Merseburg zunächst die besseren Möglichkeiten. Aber Schlorf und auch Schmidt scheiterten an Lenhard. In der 98. Spielminute gelang den Gästen dann die erneute Führung. Der Ball sprang vom Pfosten zurück ins Feld wo Schlorf keine Mühe hatte zum 1:2 einzuschieben. Im Gegenzug scheiterte Jaffke mit einem Schuss an den Pfosten. So blieb es zur Pause der Verlängerung beim 2:1 für die Gäste.

Barleben versuchte nun noch einmal alles und spielte mutig und sehr konzentriert weiter nach vorn. Doch es dauerte bis zur 117. Minute, ehe der erlösende Ausgleich gelang. Einen Flankenball von Schönberg köpfte Piele in den Strafraum, wo Probst goldrichtig stand und den Ball zum 2:2 ins Tor schoss. Wer aber dachte, dass der FSV sich mit diesem Treffer zufrieden gibt, sah sich getäuscht.

Denn Barleben machte weiter Druck. Und nach einer Eingabe in der 120. Spielminute von der linken Seite der Barleber, erzielte Kevin Schulz den 3:2-Siegtreffer für seinen FSV. In der Nachspielzeit ließen die Barleber dann nichts mehr anbrennen, so dass der FSV nach einer großartigen Mannschaftsleistung den Einzug in die nächste Pokalrunde perfekt machte.

FSV Barleben 1911: Lenhard - Probst, Chr. Madaus, Heckeroth, Kreibich, Matthias, Hennecke, Weiß (106. Piele), Uffrecht (102. Schulz), Schönberg, Chlasta (72. Jaffke).

Tore: 0:1 Schmidt (36.), 1:1 Heckeroth (67.), 1:2 Schlorf (98.), 2:2 Probst (117.), 3:2 Schulz (120.).

Schiedsrichter: Felkel.

Zuschauer: 130.

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

16. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 18.02.2018 - 13:00 Uhr

- : -

15. Spieltag / Oberliga // Freitag, 08.12.2017 - 19:30 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login