RB Leipzig gegen FSV Barleben 1:0 (0:0)

11.01.2015 | Für den FSV Barleben stand zum Beginn der Vorbereitung gleich ein Höhepunkt auf dem Programm. Die Middendorf-Elf trat beim Bundesligisten RB Leipzig zu einem Testspiel an.

Und die Jungs boten den mitgereisten Fans und dem Leipziger Publikum mit einer konzentrierten und engagierten Mannschaftsleistung, trotz einer knappen 0:1 Niederlage, ein tolles Spiel. Die Leipziger, die aus einem dreitägigen Lauftrainingslager angereist waren, begannen wie erwartet druckvoll. Kalmar scheitert in der zweiten Spielminute an Lenhard. Und kurz darauf ein sehenswerter Pass von Frahn auf Poulsen. Doch auch Leipzigs Topstürmer scheiterte am glänzend reagierenden Barleber Schlussmann. Dann kam der FSV mit einem Freistoß zu einer guten Möglichkeit. Doch der Ball von Heckeroth ging am langen Pfosten vorbei ins Aus. Nach einem weiteren Eckball der Hausherren kam Frahn frei zum Kopfball. Doch Loth konnte im letzten Moment auf der Linie klären (11.). Und Leipzigs Kapitän hatte auch die nächsten Möglichkeiten. Doch die FSV-Abwehr um Keeper Lenhard stand auch an diesem Tag sehr sicher und vereitelte klarste Chancen. In der 25. Minute lief Teigl nach einem Konter frei auf Lenhard zu. Doch Barlebens Schlussmann klärte erneut mit einer tollen Fußabwehr. Und auch Poulsen, der sich immer wieder gefährlich in den FSV-Strafraum spielte, gelang mit seinen nächsten Schussversuchen kein Treffer (30., 38.). Barleben versuchte auch in höchster Bedrängnis die Situationen spielerisch zu lösen, schaffte dabei aber nur gelegentlich für Entlastung zu sorgen. So blieb es zur Halbzeit bei einem für den FSV überraschenden aber verdienten 0:0 Unentschieden. Im zweiten Abschnitt wechselten beide Teams dann mehrfach durch. Leipzig kam nun auch noch offensiver aus der Kabine und wollte unbedingt den ersten Treffer erzielen. Kalmar war erneut frei durch, doch Prinz konnte im letzten Moment retten (51.). Und auch Keeper Henne führte sich gut ins Spiel ein und konnte gegen Hierländer zweimal glänzend reagieren (60., 62.). Nach einem weiteren Eckball der Leipziger nahm Palacios den Ball direkt und jagte ihn knapp über den Kasten. Kurz darauf setzte Heidinger den Ball mit einem satten Schuss nur an den Pfosten (77.). Doch eine Minute später sollte es dann doch gelingen. Nach einem Pass in die Spitze schoss Morys den Ball zur 1:0 Führung ins lange Eck. Doch der FSV ließ sich davon nicht zu sehr beeindrucken und spielte konzentriert weiter. Heidinger setzte in der 85. Minute noch einmal einen Ball auf den Querbalken. So blieb es am Ende beim knappen aber völlig verdienten 1:0 Sieg für RB Leipzig. Barleben präsentierte sich an diesem Tag mit einer starken Defensivleistung und hielt das Spiel so lange offen.

RB Leipzig | Dähne (46. Bellot), Teigl (46. Palacios), Klostermann, Compper (46. Hoheneder), Sumusalo (46. Jung), Ernst (25. Khedira), Kimmich (46. Strauß), Kalmar, Kaiser (46. Hierländer), Poulsen (46. Heidinger), Frahn (46. Morys)

FSV Barleben 1911 | Lenhard (46. Henne), Otte, Prinz (80. Bèle), Heckeroth (70. Hagedorn), Hennecke, Loth, Weiß (85. Kalkutschke), Potyka (75. Schipke), Schönberg (80. Schult), Hennig (46.Matthias), Neumann (30. Kühnast)

Tore | 1:0 Morys (78.)

Schiedsrichter | Harm Osmers (Hannover)

Zuschauer | 600

weitere Bilder: www.photographyPM.de

 

powered by

 

Ergebnisse / Ankündigungen

01. Spieltag / Verbandsliga // Sa, 15.08.2020 - 15:00 Uhr

- : -

Testspiel / Verbandsliga // Do, 06.08.2020 - 19:00 Uhr

4 : 1

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login