FC Bitterfeld-Wolfen gegen FSV Barleben 0:2 (0:1)

16.05.2015 | Der FSV Barleben hat am 27. Spieltag der Verbandsliga einen ganz wichtigen Auswärtssieg eingefahren. Beim FC Bitterfeld-Wolfen sahen die wieder zahlreich mitgereisten Barleber Fans einen verdienten 2:0 Sieg.

Die Middendorf-Elf begann der Spiel sehr konzentriert und hatte von Beginn an mehr vom Spiel. Einen ersten Kopfball von Neumann lenkte Hahn mit einer Glanzparade über die Latte (4.). Aber auch die Gastgeber, die meist mit langen Bällen das Mittelfeld überbrückten, hatten ihre Chancen. Römer stand in der zwölften Minute völlig frei vor Lenhard. Doch Barlebens Keeper reagierte super und entschärfte die Möglichkeit. Auf der Gegenseite schoss Neumann einen Ball knapp neben das Tor (23.). Und drei Minuten später hatte Hahn mit einem Freistoß von Kalkutschke so seine Probleme. Doch der FSV konnte den Abpraller nicht verwerten. Eine weitere Eingabe von Schönberg wurde im letzten Moment zu einer der zahlreichen Ecken geklärt (27.). Ein weiterer Freistoß für die Barleber brachte dann die Führung. Kalkutschkes Schuss wurde dabei leicht abgefälscht und landete so unhaltbar für Keeper Hahn im FC-Kasten (30.). Der FSV setzte nun nach. Schönberg setzte Kalkutschke in Szene, doch Barlebens Torjäger verzog knapp (37.). Auf Seiten der Hausherren versuchte es erneut Römer mit einem Fernschuss. Doch sein Ball ging weit über das Tor (39.). Nach einem erneuten Angriff der Barleber stand Weiß völlig frei vor Hahn. Doch sein Abschluss war zu schwach. Und so blieb es zur Pause bei einer knappen 1:0 Führung für den FSV. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer ein unverändertes Bild. Löw tankte sich in der 48. Spielminute auf der linken Seite durch. Seine anschließende Eingabe verpasste Kalkutschke in der Mitte nur knapp. Ein Abspielfehler in der Barleber Hintermannschaft brachte erneut eine Chance für Bitterfeld-Wolfen. Doch Heit konnte den Ball nicht verwerten. Dann wieder ein Eckball für den FSV Barleben. Potykas Ecke landete genau auf dem Kopf von Loth, der den Ball knapp über das Tor setzte (57.). In der 65. Minute dann fast der Ausgleich. Doch beim Schuss von Riediger musste Lenhard sein ganzes Können zeigen und Barlebens Keeper vereitelte die Möglichkeit. Einen weitere FSV-Freistoß setzte Potyka dann knapp neben das Tor (78.). Dann machte aber Kalkutschke den Deckel drauf. Barlebens Torjäger ließ nach einem Konter dem rauslaufenden Schlussmann Hahn und einem Abwehrspieler keine Chance und schloss zum 2:0 ab (84.). Der FSV spielte nun die letzten Minuten sauber runter und brachte den 2:0 Sieg sicher nach Hause.

FC Bitterfeld-Wolfen | Hahn, Heit (65. Kunath), Röthling, Barabasch, Schügner (64. Kövari), Wawrzyniak, Riediger, Held, Römer, Döring, Scherz

FSV Barleben 1911 | Lenhard, Otte (89. Schult), Prinz, Löw, Heckeroth, Loth, Weiß, Potyka (87. Matthias), Schönberg (81. Schipke), Kalkutschke, Neumann

Tore | 0:1, 0:2 Kalkutschke (30., 84.)

Schiedsrichter | Robin Enkelmann, Nick Kahlert, Sven Schweinefuß

powered by

 

Ergebnisse / Ankündigungen

15. Spieltag / Verbandsliga // Fr, 07.12.2018 - 19:00 Uhr

2 : 0

14. Spieltag / Verbandsliga // Sa, 01.12.2018 - 13:00 Uhr

Ausf.

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login