FSV Barleben gegen Romonta Amsdorf 1:2 (0:2)

13.06.2015 | Am letzten Spieltag der Verbandsliga Sachsen-Anhalt musste der FSV Barleben noch einmal eine 1:2 Heimniederlage gegen Romonta Amsdorf hinnehmen.

Die Meisterschaft war entschieden, der große Druck war weg. Vor dem Spiel gab es bereits die erste Ehrung. Barlebens Bürgermeister Franz-Ulrich Keindorff ließ die Mannschaft und das Trainerteam ins Goldene Buch der Gemeinde Barleben eintragen. „Noch nie hat eine Barleber Fußballmannschaft höherklassigen Fußball erreicht und den Sport und die Gemeinde im Fußballland Deutschland so positiv repräsentiert“, so Keindorff. Die Mannschaft war personell schon in den letzten Spielen arg gebeutelt. Dennoch wollte die Middendorf-Elf ihren Fans zum Abschluss noch einmal einen Sieg schenken. Nach einer kurzen Phase des Abtastens brachte Gründler die Gäste aus Amsdorf mit 1:0 in Führung. Barleben kontrollierte zwar den Ball, hatte aber Schwierigkeiten bis zum Gästetor durchzukommen. In der 22. Spielminute prüfte Neumann mit einem Schuss von außen Romonta-Keeper Tretropp. Doch dieser reagierte glänzend und verhinderte so den Ausgleich. Im Gegenzug setzte Gierz einen 30m-Schuss nur knapp über den Kasten von Henne. Die nächste Chance für den FSV hatte Hagedorn. Doch Barlebens Linksfuß köpfte den Ball freistehend am Tor vorbei (32.). Auf der anderen Seite machten es die Amsdorfer dann wieder besser. Erneut Gründler überwand Schlussmann Henne zum 2:0 für sein Team. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt. Der FSV hatte sich für den zweiten Abschnitt dann nochmal einiges vorgenommen. Nach einem Eckball traf Neumann mit seinem Schuss Keeper Tretropp mitten ins Gesicht. Dieser konnte aber nach kurzer Behandlung weitermachen (46.). Barleben erhöhte nun den Druck. Eine Flanke von Löw verpasste Loth nur knapp (59.). Und eine Minute später verzog Schönberg nach einem Solo nur knapp. Und auch Neumann und Heckeroth konnten ihre Möglichkeiten nicht zählbar nutzen (61., 62.). Man hatte das Gefühl das der FSV heute das Tor nie treffen würde. Erneut Neumann (65.) und der eingewechselte Schult (71.) scheiterten freistehend an Tretropp. Dann gab es aber doch noch den Anschlusstreffer für die Barleber. Neumann traf in der 82. Minute zum 1:2 Anschluss. Doch mehr war an diesem letzten Spieltag einfach nicht drin. Und so verlor der FSV zum Abschluss der Saison noch einmal knapp mit 1:2 gegen Romonta Amsdorf. Nach dem Spiel wurde dann die offizielle Siegerehrung vollzogen. FSA Präsident Erwin Bugar überreichte mit Staffelleiter Frank Nicolai und dem Spielausschussvorsitzenden Klaus-Peter Fischer dem Team die Medaillien und die Meisterschale, die nun für ein Jahr im Besitz des FSV Barleben 1911 ist. Bugar verdeutlichte in seinen Glückwünschen noch einmal wie wichtig es für Sachsen-Anhalt ist, dass nach zwei der Meister endlich mal wieder das Aufstiegsrecht wahrnimmt. Er freut sich, dass der FSV das Abenteuer und auch Risiko Oberliga in Angriff nimmt und wünschte den Barlebern alles erdenklich Gute. Im Anschluss ließen die Fans und Spieler die Saison noch einmal bei zwei Fass Freibier Revue passieren. Nun haben sich alle Beteiligten erst einmal Urlaub und erholung verdient, bis es dann im Juli in die schwere Saisonvorbereitung geht.

FSV Barleben 1911 | Henne, Prinz, Otte, Heckeroth, Löw, Weiß (86. Brendel), Loth, Potyka, Hagedorn (58. Schult), Schönberg (84. Lenhard), Neumann

1.FC Romonta Amsdorf | Tretropp, Brandt (88. Wendt), Szalek, Gründler, Gierz, Arlt (90. Schröter), Jahn, Walther, Hernacki, Binsker, Stamm

Tore | 0:1, 0:2 Gründler (10., 34.), 1:2 Neumann (82.)

Schiedsrichter | Sven Tuchen, Sirko Müke, Frank Schinke

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

30. Spieltag / Oberliga // So, 03.06.2018 - 14:00 Uhr

1 : 1

29. Spieltag / Oberliga // So, 27.05.2018 - 14:00 Uhr

1 : 3

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login