Goslaer SC gegen FSV Barleben 1:0 (0:0)

14.07.2015 | Der FSV Barleben trat am Dienstagabend zu einem kurzfristig angesetzten Testspiel beim Regionaligisten Goslaer SC an. Für Trainer und Mannschaft war dies der erste wettkampfnahe Test und auch in der frühen Phase der Vorbereitung eine reizvolle Aufgabe.

Und nach einer konzentrierten Mannschaftsleistung gewann der FSV etwas unerwartet mit 1:0. Goslar machte von Beginn an Druck. Eine erste Großchance der Gastgeber vereitelte Lenhard im 1 gegen 1 glänzend. Und kurz darauf hatte der FSV etwas Glück als ein Ball ans Barleber Außennetz ging. Auf der Gegenseite hatte Loth nach einem Eckball von Potyka eine erste Möglichkeit. Doch er kam nicht richtig an den Ball. Goslar ließ nicht locker und erspielte sich weitere Chancen. Erneut musste Lenhard in höchster Not retten. Der FSV ist nun mehr und mehr mit Abwehraufgaben beschäftigt und konnte nur wenig Entlastung nach vorn schaffen. In der 32. Spielminute musste dann Kalkutschke mit einer schweren Verletzung aus dem Spiel. Bei Barlebens Offensivallrounder wurde später im Krankenhaus ein Bänderriss diagnostiziert. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und so blieb es zur Halbzeit beim 0:0. Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Spiel. Goslar machte Druck und wollte den ersten Treffer. Nun konnte sich auch der eingewechselte Stränsch im Barleber Kasten auszeichnen. Eine erste Chance (52.) der Hausherren machte er gleich zunichte. Dann ein Freistoß der Barleber. Und nach Potyka´s Eingabe war Piele zur Stelle und köpfte zur 1:0 Führung für den FSV ein (56.). Goslar versuchte nun mit aller Macht auf den Ausgleich zu drängen. Und in der Folgezeit konnte sich Stränsch im Barleber Kasten mehrfach glänzend auszeichnen. Mit tollen Paraden und mit einer konzentrierten Abwehrleistung der Barleber Hintermannschaft ließ der FSV keinen Treffer mehr zu. So blieb es am Ende bei einem etwas überraschenden 1:0 Erfolg beim Goslaer SC. Natürlich wissen Mannschaft und Trainer so ein Testspiel auch richtig einzuordnen und am Ende trübte auch eher die schwere Verletzung von Kalkutschke etwas die Barleber Stimmung. Am Sonntag empfängt der FSV nun aus der Oberliga Niedersachen Lupo Martini Wolfsburg zu einem weiteren Test. Anstoß auf dem Barleber Anger ist 13 Uhr.

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

30. Spieltag / Oberliga // So, 03.06.2018 - 14:00 Uhr

1 : 1

29. Spieltag / Oberliga // So, 27.05.2018 - 14:00 Uhr

1 : 3

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login