Union Sandersdorf gegen FSV Barleben 3:0 (2:0)

25.09.2015 | Der FSV Barleben kam bereits am Freitagabend mit einer bitteren 0:3 Niederlage aus Sandersdorf zurück.

Das Spiel begann für den FSV sehr ungünstig. Einen Distanzschuss konnte Lenhard nicht festhalten und Krause staubte zur frühen 1:0 Führung für die Hausherren ab (5.). Barleben zeigte sich aber nur kurz geschockt und versuchte spielerisch zu ersten Chancen zu gelangen. Eine Eingabe von Löw verpasste Heckeroth knapp (8.). Dann wird Potyka freigespielt, dessen Schuss aber knapp am Tor vorbei ins Aus geht (16.). Und nur drei Minuten später köpfte Piele einen Ball ans Lattenkreuz. Aber auch Union kam weiter zu Möglichkeiten, da die FSV-Abwehr an diesem Tag nicht immer den besten Eindruck machte. Ein Schuss von Lochmann ging knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus (20.). Und nach einem Eckball der Hausherren fiel dann auch das 2:0. Dabei fiel der Ball unglücklich auf das Knie von Barlebens Karg und landete im eigenen Tor (25.). Doch es kamm noch dicker für die Barleber. Fünf Minuten später schoss Hinze seinen Gegenspieler aus Frust an und sah dafür die rote Karte. Das Middendorf-Team versuchte sich nun neu zu ordnen und etwas Struktur in den Spielaufbau zu bekommen. Doch irgendwie wollte das nicht gelingen. Kurz vor der Pause dann noch einmal eine Chance der Hausherren. Doch der Schuss von Römling ging knapp am Tor vorbei (43.). So ging es für beide Teams erst einmal in die Pause. Barleben wollte im zweiten Abschnitt noch einmal alles versuchen um den Anschluss zu schaffen. Doch mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit wurde dieses Vorhaben über den Haufen geworfen. Denn Lochmann staubte in der 46. Spielminute nach einer weiteren Unstimmigkeit in der FSV-Abwehr zum 3:0 ab. Und Sandersdorf hätte in dieser Phase auch noch weiter erhöhen können. Doch Krause vergibt seine Möglichkeit (53.). Der FSV versuchte zwar immer wieder nach vorn zu spielen, doch die Unioner verteidigten clever und hatten stets gefährliche Kontermöglichkeiten. Dann mal wieder eine Chance der Barleber. Doch der Schuss von Kalkutschke brachte nichts ein (71.). Der FSV hatte sich durch unnötige Gegentore und einen ebenso unnötigen Platzverweis an diesem Tag selbst geschlagen. Und Sandersdorf hätte in der Nachspielzeit fast auch noch das vierte Tor erzielt. Doch Schmidt vergibt in freier Position. Für den FSV heißt es nun Mund abputzen und konzentriert in die nächsten Aufgaben gehen.

Union Sandersdorf | Kansy, Gängel, Ronneburg, Wiessner, Mustapha, Ebert (83. Gomes), Römling (69. Musa), Krause, Schmidt, Hoffmann (59. Neubert)

FSV Barleben 1911 | Lenhard, Prinz, Hinze, Karg, Heckeroth, Löw (67. Behling), Loth (69. Otte), Potyka, Göres, Petermann (46. Kalkutschke), Piele

Tore | 1:0 Krause (5.), 2:0 Karg (25. Eigentor), 3:0 Lochmann (46.)

bes. Vorkommnis | Rote Karte für Hinze (Barleben, 31.)

Schiedsrichter | Sirko Müke

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

9. Spieltag / Verbandsliga // So, 21.10.2018 - 14:00 Uhr

- : -

Pokalspiel / 2. Runde // Sa, 13.10.2018 - 14:00 Uhr

2 : 0

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login