FSV Barleben gegen Lok Leipzig abgesagt

09.12.2015 | Nun ist es amtlich! Das durch den NOFV angesetzte Spiel FSV Barleben gegen Lok Leipzig findet nicht statt. Es ist keine geeignete Spielstätte vorhanden.

FSV-Vorsitzender Ingolf Nitschke bezieht dazu noch einmal klar Stellung: „Ich möchte ganz deutlich darauf hinweisen, dass wir trotz der Kurzfristigkeit und unserer rechtlichen Beschwerde gegen den Beschluss des NOFV versucht haben, dieses Hochsicherheitsspiel auf die Beine zu stellen“, betonte FSV-Vorsitzender Ingolf Nitschke. „Doch als wir am 23.11.2015 sowohl die Absage eines renommierten und Fußball erfahrenen Security-Unternehmens und auch die Info der Stadt Magdeburg zur Nichtverfügbarkeit des Germer-Stadions hatten, war die Organisation dieses Spiels für uns endgültig unrealistisch“, so Nitschke weiter. Diese Fakten und auch schriftlichen Dokumente hat der FSV Barleben dann auch dem NOFV und dem zuständigen Verbandsgericht zukommen lassen. Weiterhin haben wir auf die Situation hingewiesen, dass mittlerweile einige Drittligisten wie der 1. FC Magdeburg oder auch Rot-Weiß Erfurt an diesem 12.12.2015 spielfrei sind und wir nun die gleiche Ausgangssituation wie im Juni 2016 haben. Vielleicht sogar noch etwas brisanter. Denn durch die aktuelle Situation im Land sind die Security-Unternehmen und auch die Polizei mit der Sicherung von Weihnachtsmärkten und anderen Einrichtungen sehr stark eingebunden. Auch auf unsere erneute Anfrage, die beiden Spiele so durchzuführen, wie sie ursprünglich angesetzt waren, erhielten wir eine erneute Absage. Darüber hinaus muss man noch wissen, dass der NOFV selbst vor der Saison bei der Stadion-/ Sportplatzabnahme des FSV Barleben unmissverständlich klargemacht hat, dass es niemals ein Spiel gegen Lok Leipzig in Barleben geben wird. Die Voraussetzungen sind auf dem Sportplatz in Barleben dafür nicht gegeben. Aber auch davon ließ sich der NOFV leider nicht überzeugen und forderte den FSV Barleben in einem Schreiben am 08.12.2015 nochmals zur Durchführung eines Heimspiels gegen den 1. FC Lok Leipzig im Germer-Stadion auf. Da das Spiel ja weiter im Germer-Stadion angesetzt war, haben wir bei der Stadt Magdeburg (Eigentümer des Germer-Stadions) erneut nachgefragt und stießen auf einen sehr verwunderten, erregten und „leicht“ verärgerten Ansprechpartner für die Sportplatzanlagen der Stadt. Die Stadt Magdeburg bekräftigte noch einmal ihre Aussage, dass das Germer-Stadion an diesem Tag durch den MSC Preußen Magdeburg belegt ist.

Wo sollte der FSV Barleben denn nun dieses Hochsicherheitsspiel durchführen? Vielleicht noch in der MDCC-Arena? Ohne Security und mit einer Stadionmiete, die für den FSV einfach nicht zu stemmen ist?

Schade nur, dass bei dem ganzen Durcheinander der eigentliche Sport dabei mal wieder zur Nebensache wird. Die Freude am Fußball sollte in erster Linie im Vordergrund stehen und ein Heimspiel für den FSV Barleben gegen einen Traditionsverein wie Lok Leipzig ist schon etwas ganz Besonderes! Doch selbstverständlich ist hierbei auch die Sicherheit und die damit verbundenen Anforderungen und Aufgaben einer der wichtigsten Punkte für alle Beteiligten. Im Januar soll es nun eine Zusammenkunft mit allen Beteiligten geben, bei der über das weitere Vorgehen beraten werden soll.

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

16. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 18.02.2018 - 13:00 Uhr

- : -

15. Spieltag / Oberliga // Freitag, 08.12.2017 - 19:30 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login