FSV Barleben gegen VFC Plauen 5:1 (1:0)

12.03.2016 | Ein klares Statement hat am Sonnabend der FSV Barleben in der Oberliga Süd abgegeben. Nach zuletzt spielerisch dürftigen Auftritten zeigten die Kicker vom Anger gegen den VFC Plauen eine klasse Leistung und gewannen mit 5:1. 

von Christian Meyer | Es war eine Galavorstellung der Barleber vor nur 113 Zuschauern. Bereits in der Anfangsphase agierte der Aufsteiger mutig, suchte den Weg nach vorn. Nach elf Minuten gelang die wichtige Führung. Marco Petermann, der diesmal nicht nur durch seine läuferische Arbeit und sein taktisches Verständnis auffi el, sondern diesen Treff er durch eine starke Einzelleistung vorbereitete, schüttelte seinen Gegenspieler ab und bediente von der linken Seite Paul Fricke. Dessen Versuch klärte Plauens Keeper Grötzsch zunächst, doch im Nachsetzen setzte sich der Blondschopf durch. Die Gäste waren nun wacher, investierten mehr in die Partie. Herausgespielte Chancen gab es aber keine. Auf der Gegenseite vergaben Fricke (33. Heber) und Piele (34. Kopfball) die nächsten Möglichkeiten. Vor der Pause kam es noch dicker für die Sachsen. Angreifer Kai Zimmermann musste mit einer Handgelenksfraktur ausgewechselt werden. Barleben suchte zu Beginn der zweiten Halbzeit sofort die Entscheidung. Nach tollem Solo von Peter Otte stand Christopher Kalkutschke frei vor dem Keeper, der dieses Duell aber gewann. Keine zwei Minuten später rächte sich die Fahrlässigkeit. Nach einem individuellen Fehler von Alexander Prinz war Sascha Thönel durch und ließ Lenhard keine Abwehrchance. Doch die Heimelf blieb ruhig und suchte weiter den Weg nach vorne. Scheiterte Piele nach einer Stunde mit einem Fernschuss noch am Torwart, überlistete er ihn wenige Szenen danach sehenswert mit der Hacke. Es war der Auftakt für furiose 16 Minuten. Kurze Zeit später wurde Kalkutschke in den Raum geschickt, mit einem Haken ließ er seinen Gegenspieler ins Leere laufen und mit einem kräftigen Abschluss Grötzsch keine Chance. Das Middendorf-Team agierte nun wie entfesselt und baute die Führung gegen indisponierte Plauener weiter aus. Eine Viertelstunde vor dem Ende erhöhte Piele mit einem Heber auf 4:1. Den krönenden Abschluss bildete ein Freistoß-Hammer von Kalkutschke, der unhaltbar unter der Latte einschlug. „Wie wir nach dem Ausgleich wiedergekommen sind, war überragend. Die Mannschaft hat heute gezeigt, zu was sie spielerisch in der Lage ist“, resümierte ein zufriedener Mario Middendorf nach Spielschluss.

FSV Barleben1911 | Lenhard, Löw, Prinz, Otte, Heckeroth, Petermann (80. Kühnast), Karg, Potyka, Kalkutschke, Fricke (67. Neumann), Piele (76. Behling).

Tore | 1:0 Fricke (12.), 1:1 Thönelt (52.), 2:1 Piele (62.), 3:1 Kalkutschke (66.), 4:1 Piele (75.), 5:1 Kalkutschke (78.)

Schiedsrichter | Denis Waegert (Berlin)

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

16. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 18.02.2018 - 13:00 Uhr

- : -

15. Spieltag / Oberliga // Freitag, 08.12.2017 - 19:30 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login