Fußball-Landesliga: FSV Barleben - Eintracht Mechau 5:1 (2:1)

05.11.2012 | Der FSV Barleben hat sein Heimspiel in der Fußball-Landesliga gegen die Eintracht aus Mechau deutlich und hochverdient 5:1 (2:1) gewonnen.

Von Beginn an setzte der FSV die Gäste unter Druck und versuchte über die Außen zum Erfolg zu kommen. Eine Eingabe von Akkermann verpasste Chlasta nur knapp (9.). Auch ein erster Schussversuch von Kühnast (13.) blieb zunächst ohne den gewünschten Erfolg. Mechau war gelegentlich durch Konter gefährlich. Über den erfahrenen Pisula und dem quirligen Nguyen tauchten die Gäste das eine oder andere Mal vor dem FSV-Gehäuse auf. Die nächste Chance hatten wieder die Hausherren. Doch ein Schuss von Chlasta ging nur an den Pfosten. In der 20. Minute dann ein weiterer Angriff des FSV über die rechte Seite. Und die präzise Flanke von Akkermann köpfte Müller zur 1:0-Führung ins Tor. Barleber setzte nun nach. Nach dem Chlasta im Eintracht-Strafraum unfair zu Fall gebracht wurde, zeigte der aufmerksame Schiedsrichter Müke auf den Elfmeterpunkt. Uffrecht ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 2:0 (24.). Mechau versuchte weiter über Konter einen Anschlusstreffer zu erzielen. Doch klare Möglichkeiten erspielten sich die Gäste nicht wirklich. Der FSV wiederum verpasste es, ein weiteres Tor zu erzielen. In der 45. Spielminute dann nochmal ein Freistoß für die Eintracht. Und Pisula köpfte den Ball zum 1:2-Anschlusstreffer ins lange Eck. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Der Anschlusstreffer kurz vor dem Wechsel beflügelte Mechau noch einmal zu Beginn der zweiten Hälfte. Sie spielten mutiger nach vorn und wollten den Ausgleich erzielen. Und fast wäre dies auch gelungen. Doch ein Schuss von Mangrapp ging nur an die Latte (55.). Der FSV brauchte eine Weile, um das Spiel wieder in den Griff zu bekommen. In der 72. Minute köpfte Chlasta einen Freistoß zum 3:1 ins Eintracht-Tor. Mit dieser Führung spielte der FSV nun noch sicherer und Mechau hatte kaum noch etwas gegenzusetzen. Hagedorn erzielte in der 80. Minute dann das 4:1 und der eingewechselte Jaffke erhöhte sechs Minuten später nach einem schönen Solo zum 5:1-Endstand.

FSV Barleben 1911: Henne – Uffrecht, Schönberg, Hartmann, Müller, Pirsch, Matthias, Akkermann, Hagedorn, Kühnast (70. Jaffke), Chlasta

Tore: 1:0 Müller (20.), 2:0 Uffrecht (24/. FE), 2:1 Pisula (45.), 3:1 Chlasta (72.), 4:1 Hagedorn (80.), 5:1 Jaffke (86.)

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

16. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 18.02.2018 - 13:00 Uhr

- : -

15. Spieltag / Oberliga // Freitag, 08.12.2017 - 19:30 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login