FSV Barleben gegen Bischofswerdaer FV 0:3 (0:1)

07.05.2017 | Nach einer sehr couragierten Leistung hat sich der FSV Barleben am Sonntag dem Tabellendritten aus Bischofswerda mit 0:3 (0:1) geschlagen geben müssen.

von Christian Meyer | Besonders in der ersten Halbzeit spielte der Gastgeber stark, belohnte sich aber nicht. Die 139 zahlenden Zuschauer auf dem Anger sahen in der ersten Halbzeit nicht, dass die eine Mannschaft mittlerweile doppelt so viele Punkte in dieser Saison gesammelt hat, wie die andere. Der FSV Barleben war von Beginn an drin in der Partie, zweikampfstärker, bissiger als der Tabellendritte aus Sachsen. Auf den ersten Abschluss der Schindler-Elf warteten die Fans jedoch bis Minute 19, als der Versuch von Dennis Spitzer links am Tor vorbeiging. Auch die Gäste strahlten keine Gefahr aus, nutzten den ersten Barleber Fehler aber gnadenlos. Kein Zugriff im Mittelfeld, einmal schlecht gestanden in der Abwehr und Frank Zille markierte nach 24 Minuten die Führung für Bischofswerda. Doch die Heimelf blieb mit spürbarem Selbstvertrauen nach den ordentlichen Ergebnissen der letzten Wochen aktiv. Die butterweiche Flanke von Spitzer erreichte Piele vor dem BFV-Keeper, der Ball ging aber knapp neben den Pfosten. Es sollte Barlebens größte Ausgleichsmöglichkeit bleiben (32.). Der Applaus trotz Pausenrückstandes war mehr als gerechtfertigt. Im zweiten Durchgang spielte der Tabellendritte etwas konsequenter, ließ kaum Möglichkeiten für die Barleber zu. Auf der Gegenseite prüfte Hagemann den klasse reagierenden Lenhard aus 17 Metern (50.). Da auch Zille seine Chance vergab (54.), blieb Barleben im Spiel. Allerdings nur bis zur 75. Minute. Nach auch verletzungsbedingt offensiven Wechseln wurden die Räume zu groß. Bischofswerda spielte nach dem 2:0 durch Tommy Klothe die Partie bestimmend zu Ende und erhöhte in der 90. Minute durch Robin Huth sogar nochmals auf den Endstand. „Wir haben ein sehr engagiertes Spiel gemacht, viel Fußball gearbeitet. Am Ende haben wir uns nicht belohnt, das war das Manko des Spiels“, resümierte Christoph Schindler. Für ihn und sein Team gilt es nun am kommenden Sonnabend beim Tabellenvorletzten VfL Halle weitere Punkte für den sicheren Klassenerhalt zu sammeln. Der Vorsprung auf Rang 14 beträgt vier Punkte.  

FSV Barleben 1911 | Lenhard - Prinz, Falk, Spitzer (71. Brix), Löw (57. Ahlemann), Zimmer, Fricke (63. Neumann), Behling, Kalkutschke, Göres, Piele

Tore | 0:1 Zille (24.), 0:2 Klothe (75.), 0:3 Huth (90.)

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

25. Spieltag / Oberliga // Freitag, 27.04.2018 - 18:30 Uhr

- : -

24. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 22.04.2018 - 14:00 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login