VfL Halle 96 gegen FSV Barleben 0:5 (0:2)

21.10.2017 | „Es war ein richtiger Schlag ins Gesicht für mich.“ Auch einen Tag nach dem 0:5 gegen den VfL Halle war Barlebens Trainer Jörn Schulz angeknockt.

von Christian Meyer (Volksstimme) | Nicht unbedingt wegen der Leistung, aber wegen des klaren Ergebnisses vom Sonnabend. „So einen großen Vorwurf kann ich der Mannschaft gar nicht machen. Wir haben gut reingefunden, die Jungs haben das umgesetzt, was ich wollte und wir hätten durch Göres in Führung gehen müssen“, blickt Schulz zurück. Doch die Chance blieb ungenutzt und Halle schlug vor der Pause zweimal effektiv zu. „Das war der Genickbruch für uns. Wir wollten danach zwar nochmal alles versuchen, doch an diesem Tag lief nichts mehr zusammen“, sagt Barlebens Trainer. So schraubte der VfL das Ergebnis noch bis auf 5:0 in die Höhe. Bereits am Freitag hat der FSV seine Chance auf Wiedergutmachung. Es geht nach Sandersdorf.

Tore | 1:0 Schammer (38.), 2:0 Soueidan (45.), 3:0 Schunke (50.), 4:0 Zimmermann (71.), 5:0 Kowalewicz (85.) 

FSV Barleben 1911 | Stränsch - Habeland (62. Löw), Prinz, Otte, Gerwien (76. Brinkmann), Kolzenburg (76. Potyka), Göres, Heckeroth, Piele, Kalkutschke, Grabinski

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

12. Spieltag / Oberliga // Samstag, 18.11.2017 - 13:30 Uhr

- : -

11. Spieltag / Oberliga // Samstag, 04.11.2017 - 13:00 Uhr

1 : 3

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login