SCHOTT Jena gegen FSV Barleben 1:3 (0:1)

06.11.2017 | Der FSV Barleben hat am Sonnabend bei Schott Jena seine Negativserie beendet und einen 3:1-Auswärtserfolg gefeiert.

von Christian Meyer (Volksstimme) | „Es war ein verdienter Sieg der Mannschaft, die sich viel besser präsentiert hat, sofort präsent war und auch guten Fußball gespielt hat“, lobte Jörn Schulz die Reaktion seines Teams nach der Pokalniederlage in Haldensleben (0:2). Die Gäste vom Anger begannen bärenstark und gingen durch einen Fernschusstreffer von Christopher Kalkutschke nach 21 Minuten in Führung. „Es war ein wichtiger Treffer, nicht nur für uns, sondern auch für ihn“, erklärte Schulz. Mit der knappen Führung ging es in die Kabinen. Ein einfacher langer Ball führte neun Minuten nach Wiederbeginn dann zum Ausgleichstreffer durch Andreas Löser. „Danach war es ein hektisches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten“, blickt Barlebens Trainer zurück. Seine Mannschaft bekam eine Viertelstunde vor Schluss einen Handelfmeter zugesprochen, den Denny Piele verwandelte. In einer heißen Schlussphase sorgte Franz Zimmer in der Nachspielzeit mit dem zweiten sehenswerten Fernschuss des Nachmittags für das Endergebnis und große Erleichterung beim FSV Barleben. „Er war natürlich eine Befreiung für uns. Wir haben jetzt zwei Wochen Zeit, um uns auf Inter Leipzig vorzubereiten und auch zu Hause ein gutes Spiel abzuliefern“, so Schulz.

FSV Barleben 1911 | Stränsch - Habeland, Prinz, Otte, Gerwien (88. Lubner), Göres, Zimmer, Piele (90. Brinkmann), Kalkutschke, Löw (72. Neumann), Grabinski

Tore | 0:1 Kalkutschke (21.), 1:1 Löser (54.), 1:2 Piele (76. Strafstoß), 1:3 Zimmer (90.+3)

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

12. Spieltag / Oberliga // Samstag, 18.11.2017 - 13:30 Uhr

- : -

11. Spieltag / Oberliga // Samstag, 04.11.2017 - 13:00 Uhr

1 : 3

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login