FSV Barleben gegen Inter Leipzig 0:6 (0:3)

18.11.2017 | Der FSV Barleben hat am 12. Spieltag der Oberliga Süd eine herbe 0:6 (0:3)-Niederlage gegen International Leipzig kassiert.

von Christian Meyer (Volksstimme) | Die Gäste nutzten ihre Schnelligkeit und das schwache Abwehrverhalten der Barleber bereits nach 20 Minuten dreimal aus. Vor der Minuskulisse von nur 66 Zuschauern hatte der FSV Barleben  die erste Torchance. Christoph Grabinski spielte Christopher Kalkutschke schön frei, doch der Schuss ging links am Kasten vorbei. „Wir hatten schon zwei, drei Szenen, in denen man gesehen hat, was wir vorhatten. Doch von Erfolg gekrönt war keine“, so Jörn Schulz. Der Barleber Trainer sah nach elf Minuten die Führung der Sachsen. Nach einem Freistoß des FSV Barleben klärte Alexander Prinz den Befreiungsschlag nur ungenügend, zudem fehlte die Absicherung völlig. Gümüstas wurde auf die Reise geschickt und verwandelte gegen Stränsch sicher. Keine 40 Sekunden später lag der Ball erneut im Barleber Tor, wieder war Gümüstas nicht aufzuhalten. Die letzten Hoffnungen auf einen Punktgewinn zerschlugen sich, als nach 20 Minuten ein Pressschlag vor den Füßen von Hovi landete. Leipzigs Torjäger umkurvte Stränsch und traf zum 0:3. Ein Debakel deutete sich an. Doch die Heimelf hielt ihren Kasten bis zur 62. Minute sauber, hatte zuvor durchaus eine gute Phase. „Wir konnten nach der Pause etwas Druck aufbauen, aber mit dem Konter zum 0:4 war es erledigt. Inter war in allen Belangen überlegen, das muss man anerkennen. In unserer derzeitigen Verfassung können wir uns mit solchen Topteams nicht messen“, resümierte Schulz. Hovi (62.), Hajrulla (72.) und Gümüstas mit seinem dritten Treffer in der Schlussminute machten das halbe Dutzend Gegentore für den FSV perfekt. Im Tabellenkeller feierten Gera (3:0 in Krieschow) und Kamenz, das 1:0 gegen das mit  Insolvenzgerüchten geplagte Plauen gewann, wichtige Erfolge und verkürzten den Rückstand auf Barleben auf vier, beziehungsweise fünf Punkte. Am kommenden Sonnabend spielt der FSV in Plauen.

Tore | 0:1/0:2/0:6 Ogün Gümüstas (11./12./90.), 0:3/0:4 Kimmo Markku Hovi (20./62.), 0:5 Romarjo Hajrulla (72.)

FSV Barleben 1911 | Stränsch - Gerwien, Prinz, Otte, Habeland (76. Lubner) - Löw (50. Brinkmann), Grabinski, Zimmer, Kolzenburg, Kalkutschke - Piele

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

16. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 18.02.2018 - 13:00 Uhr

- : -

15. Spieltag / Oberliga // Freitag, 08.12.2017 - 19:30 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login