Fußball-Landesliga: FSV Barleben - SV 09 Staßfurt 2:1 (2:1)

19.03.2012 | Am 19. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord hat der FSV Barleben 1911 wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Gegen den Tabellenvierten SV 09 Staßfurt gewannen die Siersleben-Schützlinge 2:1 (2:1).

Barleben begann konzentriert und engagiert und setzte die Gäste gleich unter Druck. In der dritten Spielminute verpasste Heckeroth eine Eingabe von Pirsch nur knapp. Zwei Minuten später dann ein sehenswerter Angriff des FSV. Eine Eingabe von Heckeroth verwandelte Hagedorn sicher zur 1:0 Führung der Hausherren. Staßfurt war zu Beginn nur durch den agilen Roldan-Arias gefährlich. Wenn der quirlige Angreifer zu seinen Solos ansetzte, hatte die Barleber Abwehr einige Probleme. Doch der FSV suchte weiterhin sein Glück in der Offensive und spielte gefällig nach vorn. In der 10. Minute dann ein Freistoß aus 20 Metern für den FSV. Hagedorn legte sich den Ball zurecht und verwandelte mit einem satten Schuss direkt zum 2:0. Doch diese Führung brachte dem FSV nicht die gewünschte Ruhe im Spiel. Ab der 20. Minute verlor der FSV etwas den Faden und Staßfurt erspielte sich gute Möglichkeiten. Hänsch kam in der 25. Spielminute frei zu Schuss. Doch sein Ball ging über das Tor. Kurz darauf wieder der spielstarke Roldan-Arias. Doch auch seine Eingabe fand keinen Abnehmer. In der 35. Minute dann ein Abwehrfehler der Hausherren. Doch zum Glück für die Barleber schoss Hänsch nur über das Gehäuse. Kurz vor dem Wechsel verpassten die 09er abermals nur knapp den Anschlusstreffer. Doch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte war es dann soweit. Ein Freistoß von Liensdorf senkte sich ins lange Eck der Hausherren zum 1:2.

Dann wurden die Seiten gewechselt. Der FSV kam zunächst wieder besser aus der Kabine. Ein Schuss von Hagedorn ging knapp über das Tor (50.). Und fünf Minuten später kam Barlebens Th. Schulz an der Strafraum-Grenze frei zum Schuss. Doch auch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Ab der 60. Minute wurde Staßurt dann wieder stärker. Zunächst zwang Jesse Barlebens Henne zu einer tollen Parade (63.). Fünf Minuten später ging ein Schuss der Gäste nur knapp drüber. Und kurz darauf entschärfte wiederum Henne eine gute Chance von Hänsch. Barleben kam mit einem Freistoß von Hagedorn noch einmal in Tornähe. Doch auch sein Schuss ging über das Tor. In der 81. Minute rettete abermals Henne mit einem tollen Reflex die Führung für den FSV. In der Nachspielzeit hatte Chlasta dann noch einmal die Möglichkeit alles klar zu machen. Doch Barlebens Stürmer hatte kein Glück. So blieb es am Ende beim etwas glücklichen 2:1 Sieg der Barleber, die nun wieder einen Platz in der Tabelle nach oben klettern.

FSV Barleben 1911: Henne – Prest, Schön- berg, Schlaugat, Lösdau, Hauer (58. Chlasta), Th. Schulz (84. Raugust), Pirsch, Akkermann (89. K. Schulz), Heckeroth, Hagedorn

Tore: 1:0, 2:0 Hagedorn (5., 10.), 2:1 Liensdorf (45.+1)

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

16. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 18.02.2018 - 13:00 Uhr

- : -

15. Spieltag / Oberliga // Freitag, 08.12.2017 - 19:30 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login