Fußball-Landesliga: Eintracht Salzwedel - FSV Barleben 2:6 (0:1)

28.11.2011 | Nach drei verlorenen Spielen hat der FSV Barleben 1911 am 13. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord in die Erfolgsspur zurückgefunden. Beim Tabellenletzten Eintracht Salzwedel gewannen die Siersleben-Schützlinge völlig verdient 6:2 (1:0).

Bereits in der dritten Spielminute brachte Kapitän Heckeroth mit einem abgefälschten Schuss aus 20 Metern sein Team in Führung. Kurz darauf scheiterte Hagedorn mit einem Schuss direkt auf den Torwart. Nach zwölf Minuten kam die Eintracht gefährlich vor das Barleber Tor. Einen Freistoß der Hausherren lenkte Henne mit Mühe zur Ecke. Der FSV hatte mehr vom Spiel und erarbeitete sich Möglichkeiten. Ein Schuss von Schulz ging knapp am Eintracht-Kasten vorbei. Kurz darauf klärte abermals Heinicke in größter Not. Kurz vor dem Wechsel kam der Gastgeber zu zwei Möglichkeiten. Zuerst kam Wagner frei zum Schuss. Fünf Minuten später war Engling frei durch. Beide Situationen überstand der FSV und es ging mit einer knappen 1:0-Führung in die Pause.

In der 55. Spielminute setzte Belé einen Kopfball an den Pfosten. Kapitän Heckeroth stand goldrichtig und vollendete zum 2:0 für seine Barleber. Drei Minuten später tankte sich Chlasta frei durch. Zunächst scheiterte Barlebens Stürmer an Heinicke. Doch im Nachsetzen vollendete er zum 3:0 für den FSV. In der 63.Minute vollendete Heckeroth einen Barleber Angriff erfolgreich. Mit platziertem Schuss erhöhte er auf 4:0. In der 70. Minute scheiterte Siering am Eintracht-Keeper. Fünf Minuten später jagte er einen Ball in aussichtsreicher Situation über den Kasten. In der 77. Minute kamen die Hausherren zum Anschlusstreffer. Neumann ließ Henne mit einem platzierten straffen Schuss keine Abwehrchance. Zehn Minuten vor dem Ende eine Möglichkeit durch Chlasta. Drei Minuten später setzte Siering Sturmkollegen Chlasta in Szene. Diesmal vollendete er sicher zum 5:1 für den FSV. In der 87. Minute erhöhte der FSV auf 6:1. Nach einem sehenswerten Solo vollendete Siering. In der Nachspielzeit kam Salzwedel noch zu einem Treffer. Ein Freistoß von Roth brachte den 6:2-Endstand.

FSV Barleben 1911: Henne – Belé, Müller, Schlaugat, Hauer, Schindler (77. Raugust), Schulz, Lösdau, Hagedorn, Heckeroth (67. Siering), Chlasta

Tore: 0:1, 0:2 Heckeroth (3., 55.), 0:3 Chlasta (58.), 0:4 Heckeroth (63.), 1:4 Neu- mann (77.), 1:5 Chlasta (83.), 1:6 Siering (87.), 2:6 Roth (90.)

powered by

 

Ergebnisse / Ankündigungen

15. Spieltag / Verbandsliga // Fr, 07.12.2018 - 19:00 Uhr

2 : 0

14. Spieltag / Verbandsliga // Sa, 01.12.2018 - 13:00 Uhr

Ausf.

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login