Freundschaftsspiel: FSV Barleben - MSV 90 Preussen 0:5 (0:3)

09.08.2011 | Der letzte Test vor dem Start des FSV Barleben 1911 in die Fußball-Saison 2011/12 ist schiefgegangen. Auf dem Sportplatz in Meitzendorf verlor der FSV, Aufsteiger zur Landesliga, gegen den MSV 90 Preussen mit 0:5 (0:3) Toren.

Während Preussen-Trainer Dirk Hannemann nach dem Abpfiff von einem guten Spiel seiner Mannschaft sprach, "wichtig war für mich, dass vieles, was wir besprochen hatten, auch umgesetzt wurde. Es gab viele gute Aktionen", sah Barlebens Mannschaftsleiter Peter Borcherding verständlicherweise Baustellen im Gefüge seiner Elf. Diese waren auch der Tatsache geschuldet, dass mit René Heckeroth, Christian Prest und Thomas Hagedorn drei spielgestaltende Kräfte nach Trainingsverletzungen nicht aufgeboten werden konnten. "Wir haben uns gegen eine Spitzenmannschaft nicht versteckt und zum sehenswerten Fußballspiel beigetragen. Es wurde aber sichtbar, dass zwischen Verbands- und Landesliga Welten liegen können."

Die Magdeburger legten gleich hohes Tempo vor und banden den Gastgeber in dessen eigener Hälfte. So ergaben sich ganz konsequent erste gute Möglichkeiten durch Nils Oliver Göres (2.) und Röhl (5.) hatten erste gute Chancen. Röhl war es auch, der in der zwölften Spielminute nach Daniel Sommermeyers präziser Flanke per Kopf zum 1:0 traf. Preussen hielt die Schlagzahl hoch, immer wieder wurde schnell und variabel nach vorn gespielt. Tietz erzielte dabei aus halblinker Position mit einem Flachschuss den zweiten Treffer (20.), bevor Röhl mit einer Kopie des ersten Treffers, bei dem die Flanke diesmal von Kevin Knöfler kam, für den 3:0-Halbzeitstand sorgte (28.).

Barleben hatte in der ersten Hälfte nur eine Möglichkeit, bei der der Ball auch in den Maschen landete, jedoch stand FSV-Stürmer Alexander Siering bei dieser Aktion im Abseits.

Auch in der zweiten Halbzeit setzte der Gast sein intensives Spiel fort. Preussen bestimmte das Geschehen. Den Barlebern war das Bemühen durchaus anzumerken, dem Gegner Paroli zu bieten. Doch nur wenige Erfolg verheißende Möglichkeiten sprangen dabei heraus. Nur eine Chance gab es für Barleben zu notieren, als sich der schnelle Jens Akkermann rechts durchsetzte, aber dann an Preussens Torhüter Steven Ebeling scheiterte. Das 4:0 erzielte Preussen nach einem sehenswert vorgetragenen Spielzug. Glage traf, nachdem die Magdeburger schnell und direkt über Röhl und Birke die Defensive des FSV ausgehebelt hatten. Den Schlusspunkt setzte Birke, als er an der Strafraumgrenze an den Ball kam und zum 5:0 vollendete.

FSV Barleben 1911: Henne - Schlaugat, Bele, Kevin Schulz, Thomas Schulz, Hauer, Schindler, Siering, Sieweck, Akkermann, Müller (E: Herbst, Sierau).

Tore: 0:1 Röhl (12.), 0:2 Tietz (20.), 0:3 Röhl (28.), 0:4 Glage (65.), 0:5 Birke (82.).

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

16. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 18.02.2018 - 13:00 Uhr

- : -

15. Spieltag / Oberliga // Freitag, 08.12.2017 - 19:30 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login