Freundschaftsspiel: FSV Barleben - 1. FC Magdeburg 0:5 (0:2)

14.07.2011 | Der FSV Barleben hat am Dienstag sein erstes Testspiel in dieser Vorbereitung vor 1 047 Zuschauern gegen den Regionalligisten 1. FC Magdeburg mit 0:5 (0:2) Toren verloren.

Der Favorit aus der Landeshauptstadt begann gleich druckvoll. Ein Schuss von Instenberg in der siebten Minute ging knapp über das Tor. Zwei Minuten später musste Barlebens Henne gegen den völlig freien Moslehe klären, bevor er auch noch einen Schuss von Deumelandt entschärft.

In der 13. Minute machten es die Magdeburger besser. Brendel vollendete eine schöne Zuarbeit von Instenberg zur 1:0-Führung der Gäste. In der 21. Spielminute kam der FSV das erste Mal gefährlich vor das FCM-Gehäuse. Heckeroth wurde aber im letzten Moment gestoppt.

Zwei Minuten später setzte Wright einen Schuss an den Außenpfosten des Barleber Kastens. Nach knapp einer halben Stunde dann wieder die Hausherren: Akkermann bekam keinen richtigen Druck hinter seinen Schuss und vergab diese Möglichkeit.

Im Gegenzug machte der FCM es wieder besser. Wright setzte einen Flachschuss unhaltbar für Henne ins lange Eck. Vor der Pause hatte Schindler noch einmal die Möglichkeit für den FSV, den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch sein Schuss ging weit über das Tor. So endete die erste Halbzeit mit klaren Feldvorteilen des FCM und einer 2:0-Führung der Gäste. Doch Barleben hielt mit einem sehr gut aufgelegten Henne im Tor dagegen.

Nach dem Wechsel hatte Siering gleich die Chance den Anschlusstreffer für den FSV zu erzielen. Doch sein Kopfball fand nicht den Weg ins Tor. Dann war der FCM wieder mit einer Doppelchance gefährlich. Doch Georgis Schuss ging am langen Pfosten vorbei und seinen zweiten Versuch konnte Prest zur Ecke klären.

In der 53. Minute jubelten die Magdeburger erneut. Henkel setzte einen Heber zum 3:0 unter die Latte des Barleber Gehäuses.

Nur eine Minute später musste Henne einen Kopfball von Wright klären. Nach einer Stunde Spielzeit kamen die Hausherren wieder zu einer Möglichkeit. Siering wurde aber im letzten Moment von Instenberg gestoppt. Doch schon im Gegenzug kam der Club zu weiteren Chancen. In der 71. Minute erhöhte der schnelle Georgi nach glänzender Zuarbeit von Falkenberg auf 4:0.

Nur zwei Minuten später erhöhte Falkenberg selbst mit einem Flugkopfball auf 5:0. In der Schlussphase hatte Siering noch einmal die Möglichkeit, für den Ehrentreffer des FSV. zu sorgen. Die Eingabe von Bele verpasste Barlebens Stürmer nur knapp.

So blieb es am Ende bei einem verdienten 5:0-Sieg für den Regionalligisten aus Magdeburg.

FSV Barleben 1911: Henne - Prest, Müller, Schlaugat, Schindler, Heckeroth, Hagedorn, Schulz, Akkermann, Pirsch (eingewechselt: Herbst, Terasa, Hauer, Siering, Raugust, Bele).

Tore: 0:1 Brendel (13.), 0:2 Wright (30.), 0:3 Henkel (53.), 0:4 Georgi (71.), 0:5 Falkenberg (73.).

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

25. Spieltag / Oberliga // Freitag, 27.04.2018 - 18:30 Uhr

- : -

24. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 22.04.2018 - 14:00 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login