Lok Aschersleben gegen FSV Barleben 0:1 (0:0)

08.08.2015 | Der FSV Barleben ist noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen und hat mit einem 1:0 Sieg bei Lok Aschersleben die nächste Runde im Sachsen-Anhalt Pokal erreicht.

Der FSV versuchte von Beginn an die Kontrolle zu übernehmen und hatte auch gleich erste Möglichkeiten. Eine erste Eingabe von Piele ging am Tor vorbei ins Aus (3.). Danach wurde ein Kopfballtor von Petermann auf Grund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen (7.). Und auch die nächsten Chancen durch Petermann (10.) und Kühnast (13.) brachten nicht den erhofften Erfolg. Dann hätten die Gastgeber nach einem Konter durch Sparing in Führung gehen können. Doch Lenhard im Barleber Tor war zur Stelle (19.). Auf der Gegenseite scheiterte nach einer halben Stunde erneut Kühnast mit zwei Möglichkeiten. Und auch Petermann konnte Thimm im Lok-Kasten nicht überwinden (34.). Dann versuchte es Loth mit zwei sehr guten Bällen. Doch dem FSV wollte einfach kein Treffer gelingen. So ging es mit dem 0:0 Unentschieden auch in die Pause. Nach dem Wechsel sollte sich an dem Spielgeschehen nicht viel ändern. Erneut verpassten Piele und Kühnast eine Eingabe von Schönberg (47.). Nach einer Stunde Spielzeit hatte dann auch Aschersleben wieder die Chance zur Führung. Doch der Schuss im Anschluss einer Ecke ging am langen Pfosten vorbei ins Aus. Und kurz darauf musste Lenhard sein ganzes Können unter Beweis stellen und bewahrte seinen FSV vor einen Rückstand (64.). Auf Barleber Seite scheiterte erneut Loth mit zwei guten Kopfballmöglichkeiten. Und auch der eingewechselte Neumann hatte zunächst wenig Glück im Abschluss. Zuerst scheiterte er mit einem Schuss und anschließend noch einmal mit dem Kopf (73.). Als sich viele der Zuschauer schon mit einer Verlängerung anfreunden wollten, schlug Barlebens Neumann dann doch noch zu. Er setzte sich gekonnt durch und behielt diesmal die Übersicht zur 1:0 Führung für seine Barleber. Am Ende ein etwas glücklicher Sieg gegen aufopferungsvoll kämpfende Lok-Spieler. Der FSV zieht damit in die nächste Pokalrunde ein und weiß aber dass er für den Saisonauftakt am Freitagabend gegen International Leipzig noch eine ordentliche Schippe drauflegen muss.

SV Lok Aschersleben | Thimm, Böttger, Backoff (41. Große), Sedivy, Lange, Scheffler (72. Lichtenfeld), Gebhardt, Hänsch, Anton (60. Wendenburg), Liers, Sparing

FSV Barleben 1911 | Lenhard, Otte, Prinz, Karg, Heckeroth, Loth, Potyka, Schönberg (67. Schipke), Kühnast, Petermann (60. Neumann), Piele

Tor | 0:1 Neumann (89.)

Schiedsrichter | Maik Wiezoreck, Patrick Menz, Martin Krause

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

16. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 18.02.2018 - 13:00 Uhr

- : -

15. Spieltag / Oberliga // Freitag, 08.12.2017 - 19:30 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login