Fußball-Landesliga: Möringer SV - FSV Barleben 0:3 (0:1)

12.11.2012 | Am elften Spieltag der Fußball-Landesliga ist beim FSV Barleben nun endlich auch auswärts der Knoten geplatzt. Beim Möringer SV gewann die Siersleben-Elf 3:0 (1:0) und zog in der Tabelle an den Altmärkern vorbei.

Barlebens Chlasta war an diesem Tag einzige echte Offensivkraft der Gäste. Und der FSV-Stürmer hatte auch die erste Chance im Spiel. Nach einer Eingabe von Pirsch klärten die Hausherren im letzten Moment (7.). Drei Minuten später musste Henne einen Freistoß der Gastgeber entschärfen. In der 21. Minute ein weiterer Angriff der Möringer. Appel tankte sich auf der linken Angriffsseite durch und hielt einfach mal drauf. Sein Ball klatschte zum Glück der Barleber nur an die Latte. Und kurz darauf wieder eine gefährliche Eingabe der Hausherren. Doch es stand niemand in der Mitte, der den Ball verwerten konnte. Nach einer halben Stunde wieder eine Möglichkeit des FSV. Ein Dis- tanzschuss vom wiedergenese- nen Raugust ging aber über das Tor. Im Anschluss tankte sich Akkermann gekonnt auf der rechten Seite durch, seine Ein- gabe wurde zur Ecke geklärt. In der 38. Spielminute eine weitere Ecke für die Barleber. Pirsch lief hervorragend ein und köpfte den Ball zur Barleber 1:0-Führung ins Tor.

Nach dem Wechsel machte der FSV da weiter, wo er in der ersten Hälfte aufgehört hat. Nach einem Eckball von Hagedorn strich ein Ball von Müller nur knapp über das Tor. In der 62. Minute erkämpfte sich Hagedorn den Ball über rechts. Sein Schuss ins kurze Eck entschärfte Obst mit viel Mühe. Barleben stand nun in der Defensive sehr sicher und kam durch weitere gefährliche Konter zu seinen Chancen. Doch manchmal fehlte die letzte Konsequenz ,um diese auch in Tore umzumünzen. Fünf Minuten vor dem Ende ein erneuter Angriff über Hagedorn. Doch auch dieser Ball ging knapp drüber. In der 88. Minute war dann noch einmal Henne gefordert. Barlebens Torhüter war aber zur Stelle und klärte glänzend gegen Berr. In der 90. Minute gelang Hagedorn dann doch noch sein Tor und erhöhte zum 2:0 für den FSV. Doch damit nicht genug. Barleben setzte noch einmal nach und erzielte in der Nachspielzeit durch Pirsch sogar noch das 3:0, bevor der gut leitende Schiedsrichter Schottenhamel die Partie dann beendete.

FSV Barleben 1911: Henne – Müller, Uffrecht, Hartmann, Kreibich, Raugust (90. K. Schulz), Matthias, Akkermann, Hagedorn, Pirsch, Chlasta (83. Jaffke)

Tore: 0:1 Pirsch (38.), 0:2 Hagedorn (90.), 0:3 Pirsch (90.+1)

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

7. Spieltag / Verbandsliga // Mi, 03.10.2018 - 14:00 Uhr

- : -

6. Spieltag / Verbandsliga // Sa, 29.09.2018 - 15:00 Uhr

4 : 1

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login