Fußball-Landesliga: VfB Ottersleben - FSV Barleben 3:1 (0:0)

16.09.2013 | Nach zuletzt zwei Unentschieden in der Landesliga Nord ist dem FSV Barleben 1911 wieder ein Dreier gelungen. Am vierten Spieltag gewann die Grabinski-Elf auswärts beim VfB Ottersleben verdient mit 3:1.

Ein erster Angriff des FSV über die linke Seite durch Kapitän Heckeroth war eine sichere Beute für VfB-Keeper Schulze (3.). Doch es entwickelte sich zunächst ein recht zerfahrenes Spiel, in dem sich keine Mannschaft nennenswerte Vorteile herausspielte. Barleben wirkte etwas verkrampft und der Gastgeber versuchte es zumeist mit langen Bällen auf den schnellen Dietrichs. In der 21. Spielminute dann auch die erste Chance der Hausherren. Der Schuss von Malchau ging knapp über Lenhards Kasten. Im Gegenzug wurde Kühnast mit einem weiten Pass in Szene gesetzt. Otterslebens Keeper klärte rechtzeitig. Nach einer halben Stunde hatte Christian Madaus nach einer Ecke die Möglichkeit zur Führung, allerdings auch sein Ball ging weit drüber. Kurz darauf eine weitere Ecke für den FSV. Doch diesmal entwickelte sich daraus ein gefährlicher Konter der Ottersleber, der zum Glück der Barleber nichts einbrachte (35.). In der 45. Minute noch einmal ein Freistoß für den FSV. Doch auch dieser Schuss war eine sichere Beute für VfB-Keeper Schulze. Somit blieb es zur Halbzeit zunächst beim 0:0-Unentschieden.

Kurz nach dem Wechsel hatte Matthias die Chance zur Gästeführung. Auch sein Schuss ging knapp am VfB-Gehäuse vorbei (48.). In der 57. Spielminute kam nach einem Missverständnis im Barleber Mittelfeld Jahns an den Ball. Sein Schuss verfehlte ebenfalls das Tor. Nach einer weiteren Ecke für den FSV war es dann soweit. Hennecke schoss zur 1:0-Führung für seine Barleber ein (63.). Fünf Minuten später traf Weiß mit einem sehenswerten Schuss nur den Pfosten. In der 70. Minute wurde Carsten Madaus im Strafraum des VfB unfair durch Schulze zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Heckeroth sicher zum 2:0 für seine Barleber. VfB-Trainer Hoof wechselte nun noch einmal und sein VfB wurde etwas mutiger. Podehl erzielte in der 82. Minute im Nachsetzen den 1:2-Anschlusstreffer. Drei Minuten später eine Doppelchance für die Hausherren. Zunächst klärte Lenhard gegen einen Weitschuss von Stockhaus und anschließend musste Barlebens Keeper gegen Malchau retten. In der Nachspielzeit gelang dann aber Jaffke im Nachsetzen das 3:1 für Barleben. Mit diesem Treffer war das Spiel entschieden und der Endstand perfekt.

VfB Ottersleben: Schulze – Pollok, Stockhaus, Prenzer, Malchau, Rappholz (73. Purrucker), Podehl, Oesterhoff, Köhler (73. Fechtner), Dietrichs (63. Leschaowski), Jahns.

FSV Barleben 1911: Lenhard – Müller, Chr. Madaus, Kreibich, Ca. Madaus, Matthias, Weiß, Schulz (75. Jaffke), Hennecke, Kühnast (46. Bèle), Heckeroth.

Tore: 0:1 Hennecke (63.), 0:2 Heckeroth (70. FE), 1:2 Podehl (82.), 1:3 Jaffke (90.+1).

Schiedsrichter: Daniel Otto – Dustin Neumann/ Silke Galetzka.

Zuschauer: 109

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

30. Spieltag / Oberliga // So, 03.06.2018 - 14:00 Uhr

1 : 1

29. Spieltag / Oberliga // So, 27.05.2018 - 14:00 Uhr

1 : 3

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login