Fußball-Landesliga: Möhringer SV - FSV Barleben 2:2 (1:1)

23.04.2012 | Zum Aufsteigerduell ist es am 23. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord in Möringen gekommen. Der FSV Barleben 1911 war zu Gast beim heimischen MSV. Das Spiel endete 2:2-Unentschieden, wobei der FSV am Ende zwei Punkte liegen ließ.

Die ersten 20 Minuten im Spiel bestimmten die Hausherren. Mit langen Bällen in die Spitze und ihren zwei bulligen Stürmern setzten sie die FSV-Abwehr gehörig unter Druck. Bereits in der 3. Spielminute setzte Seguin einen Ball knapp über das Tor. Zwei Minuten später landete ein Ball des MSV am Barleber Pfosten. Im Gegenzug hatten die Gäste die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Nach einer guten Eingabe von Kühnast scheiterte Hagedorn am Möringer Schlussmann. Dann der Schock für den FSV. Nach einem vermeintlichen Handspiel der Gäste entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Fraaß ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte sicher zur 1:0-Führung der Hausherren. Es dauerte bis zur 22. Minute, ehe der FSV wirklich im Spiel war. Nach einer Ecke bekam Kühnast mit seinem Kopfball nicht genügend Druck hinter den Ball. Nach einer halben Stunde ging ein Distanzschuss von Schönberg über das Tor. Zwei Minuten später eine weitere Ecke der Gäste. Schönberg stand am langen Pfosten goldrichtig und setzte den Ball zum 1:1-Ausgleich in die Maschen. Dann kamen die Möringer mit einer Doppelchance wieder gefährlich vor das Barleber Tor. Fast mit dem Pausenpfiff hätte die mitgereisten FSV-Anhänger noch einmal jubeln können. Pirsch scheiterte mit einem Schuss am glänzend reagierenden Drawehn im Möringer Tor. Und so wurden mit diesem 1:1 auch die Seiten gewechselt.

Im zweiten Abschnitt überließ der MSV den Gästen über weite Strecken das Spiel. Eine Eingabe von Heckeroth verpasste Hagedorn freistehend vor dem leeren Tor (54.). Zehn Minuten später klärte die MSV-Abwehr im letzten Moment gegen Heckeroth. Möringen brachte nur noch vereinzelt durch seine langen Bälle die FSV-Abwehr in Schwierigkeiten (75.). Direkt nach seiner Einwechslung (80.) hätte Akkermann die Barleber in Führung bringen können. Nach gutem Zuspiel von Kühnast scheiterte er am abermals glänzend reagierenden Drawehn. Drei Minuten später machte es dann Kapitän Heckeroth besser und brachte seinen FSV 2:1 in Führung. Als sich die meisten Spieler und auch Zuschauer mit diesem Ergebnis bereits abgefunden hatten, gab es in der Nachspielzeit noch einen Freistoß für die Gastgeber. Marscheider legte sich den Ball zurecht und jagte ihn zum 2:2-Ausgleich ins Barleber Tor. Auf Grund der klaren Möglichkeiten im Spielverlauf ließen die Barleber am Ende zwei Punkte in der Altmark liegen.

FSV Barleben 1911: Henne – Prest, Müller (59. Kuznik), Schlaugat, Lösdau, Schönberg, Th. Schulz, Pirsch, Hagedorn (79. Akkermann), Heckeroth, Kühnast (85. Schindler)

Tore: 1:0 Fraaß (7./HE), 1:1 Schönberg (32.), 1:2 Heckeroth (83.), 2:2 Marscheider (90.+3)

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

24. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 22.04.2018 - 14:00 Uhr

- : -

23. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 15.04.2018 - 14:00 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login