Fußball-Landesliga: FSV Barleben - VfB Ottersleben 2:3 (1:1)

26.02.2012 | Der FSV Barleben 1911 ist am Samstag mit einer unglücklichen Niederlage in die Rückrunde der Landesliga Nord gestartet.

Nach sehr gutem Spiel und zwischenzeitlicher Führung verloren die Siersleben-Schützlinge durch individuelle Fehler noch mit 2:3. Die erste Chance im Spiel hatten die Gäste. Doch ein Distanzschuss von Kapitän Heckeroth war eine sichere Beute für VfB-Keeper Jäger. Nach einer viertel Stunde tauchte Reichel plötzlich völlig frei vor FSV-Keeper Henne auf. Doch dieser entschärfte mit einer glänzenden Reaktion diese erste Möglichkeit der Hausherren. Im Gegenzug war Akkermann frei durch. Doch auch seine Eingabe fand keinen Abnehmer. In der 19. Spielminute dann die Führung der Ottersleber. Walther setzte geschickt seinen Körper ein und ließ Henne im Barleber Tor keine Chance. Barleben zeigte sich nur wenig geschockt und übernahm sofort wieder die Initiative. Zwei Freistöße von Heckeroth waren die nächsten Möglichkeiten der FSV-Kicker (23., 25.). Und zehn Minuten später parierte Jäger einen weiteren Freistoß von Chlasta glänzend. Fast mit dem Halbzeitpfiff setzte sich Heckeroth auf der rechten Seite geschickt durch. Seine Eingabe fand Chlasta, der zum verdienten 1:1 einköpfte.

Im zweiten Durchgang waren keine drei minuten gespielt, als Chlasta im VfB-Strafraum unfair vom Ball getrennt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Heckeroth sicher zur 2:1 Führung der Gäste. Der FSV beherrschte nun das Spiel und kam zu weiteren hochkarätigen Chancen. In der 69. Minute setzte sich Hagedorn über links durch und flankte den Ball nach innen. Heckeroth scheiterte jedoch freistehend an VfB-Keeper Jäger. Und auch ein fulminanter Distanzschuss von Hagedorn entschärfte der beste VfB-Spieler an diesem Tag hervorragend. In der 73. Spielminute setzte sich wiederum Heckeroth gekonnt durch und scheiterte erneut am glänzend reagierenden Jäger. Ottersleben wechselte nun zwei weitere Stürmer ein und brachte damit etwas Verwirrung in die Barleber Abwehr. In der 75. Minute staubte Reichel im Nachsetzen zum 2:2 ab. Doch damit nicht genug. Nach einem Konter der Ottersleber flankte Reichel in den FSV-Strafraum, wo der eingewechselte Dieterichs zur Stelle war und zum 3:2 Sieg der Hausherren vollendete. Somit standen die Barleber nach einem ordentlichen Spiel und vielen vergebenen Möglichkeiten mit leeren Händen da.

FSV Barleben 1911: Henne, Müller, Schönberg, Schlaugat, K.Schulz (86. Kühnast), Hauer, Raugust, Lösdau, Akkermann, Heckeroth, Chalsta (59. Hagedorn)

Tore: 1:0 Walther (19.), 1:1 Chlasta (45.), 1:2 Heckeroth (48. FE), 2:2 Reichel (75.), 3:2 Dieterichs (83.)

powered by

Ergebnisse / Ankündigungen

24. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 22.04.2018 - 14:00 Uhr

- : -

23. Spieltag / Oberliga // Sonntag, 15.04.2018 - 14:00 Uhr

2 : 0

» aktueller Tabellenstand «

1911er Strom

Nutzen Sie die M4Energy-Aktionswochen, sichern Sie sich 50 € Prämie und unterstützen Sie gleichzeitig unseren Verein.

www.1911er-strom.de klicken, wechseln und im Feld Nachricht den Aktionscode aktion-02-praemie-sichern eingeben.

Fragen? Jederzeit unter 0351.6.56.16.40

Der Nachwuchs des FSV

follow us

Unsere Premiumsponsoren

© 2008-13 by FSV Barleben e.V. // Impressum // Login